• | Versand mit:

Drucker gebraucht kaufen

Topseller
Filter schließen
 
von bis
  •  
Wincor Nixdorf High Print 4915xe mit Zekosa
Wincor Nixdorf High Print 4915xe mit Zekosa
Wincor Nixdorf High Print 4915xe mit Zekosa Multifunktionaler 24-Nadel-Flachbettdrucker, 2 x RS232, CentronicsUSB 2.0 (Full-speed) inkl. Datenkabel, mit 6 Monate Garantie inkl. Datenkabel
409,00 € * 458,00 € *

Drucker gebraucht kaufen

Lassen Sie sich von der reichhaltigen Auswahl von it-versand.com begeistern.

Von Multifunktionsgeräten bis hin zu Laser- oder Fotodruckern, die Auswahl an Druckern ist riesig. Gar nicht so einfach, den richtigen Drucker zu kaufen. Besonders da hochwertige Geräte, wie zum Beispiel Multifunktions-Laserdrucker nicht ganz billig sind. Die Alternative, einen Drucker gebraucht kaufen. Im Gegensatz zum Computer oder Laptop ist der Alterungsprozess der Drucker wesentlich langsamer als bei Computern oder Laptops. Eine Gegebenheit, die es lohnenswert macht, einen Drucker gebraucht zu kaufen.

Drucker gebraucht kaufen – die Vorteile

  • Gebrauchte Drucker sind wesentlich günstiger als neue Geräte.
  • Kaufen Sie einen gebrauchten Drucker, tun Sie aktiv etwas für die Umwelt, da keine Rohstoffe unnötig verschwendet werden.
  • Bei gebrauchten Druckern sind No-Name-Patronen oder Toner viel eher zu bekommen, als bei neuen Druckermodellen. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich bei den Verbrauchsgütern des Druckers ebenfalls deutlich sparen können.

Sie wollen bei it-versand.com einen gebrauchten Drucker kaufen, sehen sie sich in unserem Onlineshop um. Wir verkaufen verschiedene Druckermodelle zum kleinen Preis. Vor dem Verkauf werden die Drucker komplett gereinigt und umfassend auf ihre Funktion geprüft. Sie haben Fragen zu dem einen oder anderen Gerät? Wollen sich über dessen Funktionen informieren? Kein Problem, setzen Sie sich mit unserer Servicehotline in Verbindung. Ob telefonisch oder per Mail unsere Mitarbeiter nehmen sich gerne Zeit für Sie, Sie umfassend zu beraten.

Drucker kaufen – auf was muss man achten?

Ein Drucker Kauf will gut geplant sein, denn das Gerät muss zur Umgebung passen. Daneben spielt die Leistung und die Ausstattung des Geräts eine wichtige Rolle. Zudem stellt sich die Frage, wie sieht es mit der Langlebigkeit des Druckers aus. Wie sieht es mit dem Support aus und wie viel Geld muss man in den Betrieb investieren?

  • Die Schnittstellen: Die vorhandenen Schnittstellen des Druckers sind neben den Folgekosten und der Ausstattung des Geräts ein wichtiges Kaufkriterium, da diese über den Nutzungskomfort des Druckers entscheiden. Die Schnittstellen können von Drucker-Modell zu Drucker-Modell völlig unterschiedlich aussehen. Beispiele hierfür wären:

Kartenslot/USB-Host: Hat der Drucker einen Steckplatz für Speicherkarte oder USB-Stick ist das natürlich ideal, da Fotos oder Dokumente direkt gedruckt werden können ohne, dass der Computer an sein muss.

USB 2.0 oder USB 3.0: Über den USB-Anschluss werden Drucker und Computer bzw. Laptop direkt miteinander verbunden. Wichtig dabei ist, dass beide Geräte denselben Standard erfüllen müssen.

PictBridge: Über die PrictBrigde können Bilder von der Digitalkamera nach Verbindung mit dem Drucker über USB-Kabel direkt ausgedruckt werden.

LAN-Anschluss: Hat der Drucker einen LAN-Anschluss kann er direkt in ein kabelgebundenes Netzwerk eingebunden werden. Der Drucker ist dabei mit keinem Computer oder Laptop direkt verbunden, da die Druckaufträge direkt über das Netzwerk geschickt werden.

Near Field Communicationen können in der Regel nur neuere Druckermodelle. Bei dieser Art Drucker kann man über Tablet oder Smartphone Bilder direkt ausdrucken. Hierfür müssen beide Geräte in einer gewissen Nähe zueinander sein. Die Verbindung, die für den Druck notwendig ist, erfolgt kabellos mithilfe einer Druckhersteller-App.

Wi-Fi oder WLAN: Beide Anschlussmöglichkeiten bieten die Möglichkeit einen Drucker in ein WLAN-Netzwerk einzuhängen. Solange der Drucker sich im WLAN-Umfeld befindet, kann er überall aufgestellt werden.

  • Die Druckertechnik: Die Druckertechnik sollte gewählt werden anhand des eigenen Druckverhaltens. Wer nur gelegentlich oder ein mittelmäßiges Druckverhalten an den Tag legt, ist mit einem Tintenstrahldrucker bestens bedient. Trotz farbiger Toner gehören auch die meisten Foto-Drucker zu der Kategorie Tintenstrahldrucker. Drucker mit Toner haben eine höhere Kapazität. Zudem ist das Verbrauchsmaterial, der Toner, schon für ein paar Euro zu kaufen. Ein angenehmer Nebeneffekt, seht der Tintenstrahldrucker länger, ist die Tinte eingetrocknet und muss entsorgt werden. Beim Toner sind längere bzw. lange Ruhezeiten kein Problem. Die Tonerkassette wird kurz geschüttelt und schon ist der Drucker wieder Betriebsbereit.
  • All-in-One-Drucker: Während Multifunktionsdrucker früher nur Drucken und Scannen konnten haben sich 3in1 oder 4in1 Drucker mittlerweile fest etabliert.

 

Was sind 3in1-Drucker?

3in1-Drucker können nicht nur zum Drucken verwendet werden, sondern auch zum Scannen oder Kopieren.

Was sind 4in1-Drucker?

4in1-Drucker können neben den genannten Funktionen: Drucken, Scannen und Kopieren, auch als Faxgerät verwendet werden.

3in1- und/oder 4in1-Drucker kann man als Inkjet- oder Tintendrucker genauso kaufen, wie als LED- oder Laser-Drucker. Die Auswahl ist groß, suchen Sie den Drucker der zu Ihren Bedürfnissen passt, bei it-versand.com werden Sie fündig. Für führen die verschiedensten gebrauchten Druckermodelle zu kleinem Preis. Überzeugen Sie sich selbst.